Sonntag, 30. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along (WKSA) - Teil 3

Schon wieder ist eine Woche rum und es gibt den dritten Einblick in den Weihnachtskleid Sew Along von MMM.

30.11.2014 WKSA Teil 3: 
Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid / Plätzchenessen ist doch irgendwie auch Nähen, oder?


Ich war in Stimmung und habe die ersten Nähte gemacht. Allerdings lässt sich der Strickstoff alles andere als schön vernähen. Da er so dünn und leicht ist, verzieht bzw. verschiebt er sich ziemlich leicht. Da hilft nur langsam und vorsichtig nähen. Deshalb habe ich bisher auch nur die Pintuck-Falten vorne fertig und die Ärmel versäumt. 


Auf dem Bild sah das Kleid schon recht kurz aus und da ich auch nicht gerade klein bin, habe ich sicherheitshalber die Schnitteile noch mal angehalten und dann beschlossen, das Schnittmuster um 10 cm zu verlängern. Ich werde mir zwar noch ein schwarzes Unterkleid nähen, aber zu kurz mag ich es trotzdem nicht.


Bis nächsten Sonntag bin ich dann hoffentlich so weit, dass ich weiß, ob es bei dem Probekleid bleibt oder ob ich lieber noch ein zweites aus einem anderen Stoff nähe :)

Und jetzt bin ich gespannt, was die anderen Damen in der letzten Woche geschafft haben!



Donnerstag, 27. November 2014

Köln / Bonn - Blaue Stunde

Eigentlich liegt mir die Abend- und Nachtfotografie nicht so. Das Hantieren mit dem Stativ finde ich immer etwas umständlich und die meiste Zeit steht man rum und wartet.

Wenn dann aber am Ende ein paar schöne Bilder dabei rauskommen, bin ich doch wieder versöhnt ;)
















Sonntag, 23. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along (WKSA) - Teil 2

Weiter gehts mit Einblick Nummer 2 beim Weihnachtskleid Sew Along vom MMM.

23.11.2014 WKSA Teil 2:
Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht?



Mein bestellter Stoff ist angekommen und dreht gerade seine Runden in der Waschmaschine. Ich bin mir allerdings noch nicht so sicher, ob es der Richtige für das Kleid ist. Er ist dünner als erwartet bzw. eher durchsichtiger als erwartet. Da ich bis jetzt aber noch gut in der Zeit liege, nähe ich damit das Kleid zur Probe und je nach Ergebnis, sehe ich dann weiter ;).

Wie weit die anderen Mitstreiterinnen sind, erfahrt ihr hier.


Donnerstag, 20. November 2014

Kokerei Zollverein - Kleine Fototour

Anfang November war ich mal wieder mit meiner Fotogruppe unterwegs, diesmal in Essen.

Um ein Haar hätten wir unsere gebuchte Fotoführung allerdings verpasst, denn auf halber Strecke ging plötzlich nichts mehr auf der Autobahn. Zum Glück konnten wir gerade noch die Ausfahrt mitnehmen und so den Stau dank moderner Navigationstechnik (Danke Google) gut umfahren :)

Belohnt wurden wir an diesem Tag dann auch noch mit traumhaftem Wetter...und das im November!
 
Ausblick über Essen

Zu Beginn der Führung wurden wir aber gleich erstmal aufgeklärt...wir waren nämlich nicht wie erwartet in der Zeche Zollverein, sondern in der alten Kokerei Zollverein. Ein kleiner aber feiner Unterschied ;)



Das Sonnenrad gehört natürlich eigentlich nicht zur Kokerei, ist aber trotzdem ein schönes Motiv. Leider steht es seit zwei Jahren still und das scheint auch so zu bleiben, schade.



 


An vielen Stellen sieht es noch so aus, als würde jeden Moment die nächste Schicht mit der Arbeit beginnen.




Die Beleuchtung am Abend lässt dann noch mal die Öfen "glühen".


Insgesamt ein schönes Erlebnis, das ich nur empfehlen kann. Das Tolle an so einer geführten Tour ist nähmlich auch, dass man an Stellen kommt, die sonst nicht frei zugänglich sind.

 

Dienstag, 18. November 2014

Raffkleidchen von LiebEling

Das Raffkleidchen von LiebEling hatte es mir von Anfang an angetan und so lagen das eBook und auch der passende Stoff jetzt schon eine Weile hier rum. In meinem Kopf war es auch schon fix und fertig :)

Nun ist es auch endlich wirklich fertig und der großen Motte gefällt es zum Glück. 
Die Gr. 128 ist zwar noch etwas reichlich, aber so ist noch etwas Platz zum Reinwachsen.



Das wirklich schöne eBook ist sehr ausführlich und enthält insgesamt 4 Varianten für das Raffkleidechen in Gr. 62-140. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Insgesamt ist es wegen der Raffungen und der übrigen Details etwas zeitaufwendiger, aber ich finde das lohnt sich auf jeden Fall. 


Sonntag, 16. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along 2014 (WKSA) - Teil 1

Nachdem ich heute über den Weichnachtskleid-Sew-Along vom MMM gestolpert bin, habe ich mich spontan dazu entschlossen, mich anzuschließen.


Mir kam auch gleich ein passendes Kleid in den Sinn, das ich schon länger auf meiner To-Sew-Liste habe. Das Strickkleid "Lana" aus der Ottobre 05/2010 ist schlicht und trotzdem schick, dank der kleinen Raffungen. Außerdem ist es nicht zu aufwendig und so habe ich auch eine Chance, es bis Weihnachten zu schaffen ;)



Den passenden grauen Strickstoff für das Kleid habe ich auch schon gefunden und bestellt :). Nichts desto trotz schaue ich jetzt noch mal, was die anderen geplant haben und hole mir noch ein wenig Inspiration.


Weiter geht es übrigens mit den folgenden Meilensteinen:

22.11.2013 WKSA Teil 2:
Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht? 

30.11.2014 WKSA Teil 3: 
Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid / Plätzchenessen ist doch irgendwie auch Nähen, oder?

7.12.2014 WKSA Teil 4: 
Uah, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin stolz wie Bolle! / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder? / Ich hab ein Hängerchen und brauche Motivation!

14.12.2014 WKSA Teil 5: 
Oah, jetzt aber schnell! / Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider

21.12.2013 WKSA Finale 
*****Es ist so schön geworden!*****





Freitag, 14. November 2014

Weihnachtsvorbereitungen und ein kleines Tutorial

Ich bin zwar überhaupt noch nicht in Weihnachtsstimmung, aber damit die Weihnachtszeit in diesem Jahr etwas entspannter läuft und ich neben Arbeit, Kindern und dem üblichen Stress auch etwas Zeit zum Genießen habe, beginnen die Vorbereitungen bei uns dieses Jahr schon etwas früher als sonst :)

Die Geschenkeliste steht z.B. schon und muss "nur" noch abgearbeitet werden. 
Mal schauen, ob es dann auch so läuft, wie geplant.



Da ich auch sehr gerne die Geschenke hübsch verpacke, wollte ich auch die Geschenkanhänger wieder selbst gestalten. Aber sie sind in diesem Jahr nicht wie üblich aus Papier, sondern aus Stoff und für euch habe ich dazu auch ein kleines Tutorial vorbereitet. Denn sie sind fix genäht und machen das Geschenk noch etwas persönlicher, wie ich finde.

Material

Ihr benötigt etwas Stoff für die Anhänger (z.B. beige), Vliesofix zum Applizieren, Stoffreste, Ösen, Garn und auf Wunsch zum Verstärken etwas Vlieseline (z.B.
Stärke H250)



Schritt 1 "Skizze"

Zuerst skizziert ihr euch die Motive am besten auf einem Blatt Papier. Die Skizzen könnt ihr dann als Vorlage für die Applikationen verwenden.

Für den Anhänger habe ich mir auch ein kleines Schnittmuster erstellt. Je nach dem wie groß eure Anhänger werden sollen, könnt ihr die Maße natürlich variieren. 



Schritt 2 "Zuschneiden"

Nun schneidet ihr euch die Anhänger und die Applikationen zu. Pro Geschenkanhänger benötigt ihr zweimal das Schnittteil "Anhänger".

Falls ihr die Anhänger etwas formstabiler machen wollt (z.B. weil ihr einen dünnen Stoff verwendet), sollten ihr an dieser Stelle jeweils ein Schnitteil des Anhängers mit Vlieseline verstärken.  


Schritt 3 "Applizieren"

Nun könnt ihr eure Vorlagen auf die Vorderseite des Anhängers applizieren, malen oder sticken. Beim Applizieren der Motive solltet ihr daran denken, vor dem Aufnähen die Motive mit Vliesofix aufzubügeln, so kann beim Nähen nichts verrutschen und außerdem fransen die Stoffe dann später nicht so stark.


Schritt 4 "Zusammennähen"

Nachdem ihr alle Motive und Verzierungen angebracht habt, werden nun die Vorder- und Rückseite des Anhängers rechts auf rechts zusammengenäht. Dabei dürft ihr nicht vergessen, unten eine Wendeöffnung zu lassen.

Die Nahtzugabe und die Ecken könnt ihr etwas einkürzen.


Schritt 5 "Wenden"

Als nächstes wendet ihr den Anhänger und schlagt die Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen um (Fixieren!). In dem ihr einmal rundherum knappkantig absteppt, schließt ihr gleichzeitig die Wendeöffnung.


Schritt 6 "Öse anbringen"

Damit ihr die Geschenkanhänger auch am Geschenk befestigen könnt, fehlt jetzt nur noch die Öse :)


Fertig!


Viel Spaß beim Ausprobieren!


Montag, 10. November 2014

Miro Lady Kids

So sieht es aus, wenn ich die große Motte frage, ob wir mal kurz ein paar Bilder von ihrem neuen Hoodie machen wollen. Wie man sieht, ist still halten nicht so ihre Stärke ;)


Nachdem ich ja schon vor einiger Zeit eine Miro Lady für mich genäht habe, wollte sie auch unbedingt eine eigene haben. Und nun habe ich ihr den Wunsch endlich auch erfüllen können.

Diese Variante ist aus demselben dunkelblauen Sweatstoff, aber etwas kindgerechter mit türkisem Sweat und "LOVELY THINGS" von Hamburger Liebe kombiniert.

Der Schnitt von worawo ist wirklich sehr schön und der nächste Miro wartet schon fertig zugeschnitten vor der Nähmaschine.




Donnerstag, 6. November 2014

Probenähen Mama Boony - Wohlfühl- und Freizeithose von nanoda

 Das Wochenende nutzen wir gerne auch mal einfach nur zum Faulenzen. Schließlich ist die Woche meist stressig genug! Aber auch abends nach der Arbeit ziehe ich gerne etwas bequemes über. Ein klassischer Fall also für eine gemütliche Wohlfühl-/Freizeithose. Da man aber ab und zu auch mal dem Postboten o.ä. die Tür öffnet, sollte sie natürlich auch ansehnlich sein ;)

Die liebe Nadine von nanoda hat dafür nun einen tollen Schnitt erstellt und ich durfte ihn im Rahmen des Probenähens ausgiebig testen.

Entstanden sind dabei zwei Hosen in unterschiedlichen Varianten. 

Version 1 - "Sommer"

Eine lange Mama Boony, genäht in Gr. 38 aus Baumwollwebstoff und unten mit geradem Saum. 

Version 2 - "Winter"

 Eine lange Mama Boony, genäht in Gr. 38 aus leicht dehnbahrem Wintersweat und unten mit Bündchen.




Das eBook "Mama Boony" gibt es für die Größen 34-46 und es enthält noch zwei weitere Varianten: eine lange Version mit Longbündchen und eine halblange Version mit Bündchen.

Jede Menge toller Designbeispiele der Probenäherinnen findet ihr hier.

Falls ihr euch nun auch so eine bequeme Hose nähen möchtet, findet ihr das eBook ab heute hier bei nanoda im Shop.



Fit Link: rums, out now