Mittwoch, 12. Oktober 2016

Probenähen Mini-Masha

Der Herbst ist da und passend dazu kam der Aufruf von Julia vom Kreativlabor Berlin zum Probenähen für die Mini-Masha, die kleine Version der schon bekannten Masha. 

Bei der Farbwahl habe ich mich ganz an den Farben des Herbstes orientiert und zum niedlichen Stoff "Mädchen mit Faultier" von Lillestoff dann einen schönen senfgelben Jersey gefunden. Das dunkelblaue Bündchen, was ich für den Halssausschnitt, die Paspel und die Knopfleiste verwendet habe, hatte ich noch in meinem Vorrat.

Der Schnitt sieht aufwendiger aus, als er tatsächlich ist und dank der ausführlichen und gut bebilderten Anleitung im eBook ist er auch gut für Anfänger geeignet.

Unsere Mini-Masha ist noch etwas reichlich, da die kleine Motte gerade erst in die Gr. 104 reinwächst. Aber so passt es hoffentlich noch ganz lange. Dank der Variante mit den langen Ärmeln ist es ja prima für Herbst und Winter geeignet.

Auch wenn die Mini-Masha inzwischen schon zum Lieblingskleid geworden ist, hatte die kleine Motte mal wieder keine Lust auf Fotos (darf sie auch!) und deshalb gibt es nur ein paar Actionbilder, auf denen man zum Glück auch die Mini-Masha erkennen kann ;)


Das eBook bekommt ihr ab sofort im Online-Shop vom Kreativlabor Berlin. Und weitere Designbeispiele findet ihr bei Julia im Blog.

Link: Kiddikram



Dienstag, 11. Oktober 2016

DIY-Türkranz für Halloween

Marc vom Weselblog veranstaltet im Oktober eine Linkparty zum Thema Halloween, den Schocktober. Bis zum 30.10.16 habt ihr auch noch die Möglichkeit, mitzumachen.

Da ich die Idee sehr schön finde, beteilige ich mich natürlich auch mit einem kleinen DIY, obwohl wir bisher eigentlich nicht so groß Halloween gefeiert haben. Aber der obligatorische geschnitzte Kürbis ist auch bei uns jedes Jahr zu finden. Und in diesem Jahr gesellt sich nun mein neuer Türkranz dazu :)

Der Türkranz ist schnell gemacht und ihr benötigt dafür folgende Dinge.

Material:
  • Styroporring Ø 30 cm
  • Wolle (z.B. Lana Grossa Ragazza Lei Color Mix Fb. 157)
  • Kleber oder doppelseitiges Klebeband
  • Filz sonnengelb
  • Filz schwarz
  • ein paar kurze Nägel
  • Wolle für die Fledermaus (z.B. Schachenmayr Catania, schwarz)
  • Sicherheitsaugen oder Perlen

Für den Kranz habe ich grobe Wolle verwendet und 
damit sie nicht verrutscht, habe ich sie mit Kleber am Styroporring befestigt. Wem das zu klebrig ist, der kann auch doppelseitiges Klebeband zum fixieren verwenden. Wichtig ist nur, dass die Wolle schön eng und straff gewickelt wird, damit man hinter her den Styroporring nicht durchblitzen sieht.

Die Vorlage für die Silhouette des Baumes und vom Kürbis habe ich einfach frei Hand auf Papier gezeichnet und dann als Schablone zum Ausschneiden genutzt. Das geht aber sicher auch mit einer digitalen Vorlage und einem Schneideplotter. Der gelbe Filz wird mit einem Ø 28 cm zugeschnitten. Mit Kleber habe ich dann die beiden Motive auf den Filzkreis geklebt. Beim Positionieren solltet ihr darauf achten, dass am Ende alles zu sehen ist. Wenn ihr den Kreis fertig positioniert habt, könnt ihr ihn am Kranz festkleben oder mit ein paar kleinen Nägeln im Styropor fixieren.

Die Anleitung für die niedliche kleine Fledermaus findet ihr hier



Schaut mal bei Marc und dem Schocktober vorbei, dort gibt es noch viele weitere tolle DIY-Ideen für Halloween.