Donnerstag, 10. November 2016

Ballon-Kleid aus Cord

Vor kurzem habe ich mich mal wieder an einen Burda-Schnitt gewagt, da ich für die große Motte ein Kleid aus Cord nähen wollte. Bei meiner Suche bin ich bei Burda auf ein Kleid in Ballon-Optik gestoßen, das mir auf den Bildern sehr gut gefallen hat.

Beim Nähen habe ich mich dann aber wieder sehr schwer getan mit der Anleitung, die bei Burda ja eher knapp gehalten ist. Den Halsausschnitt habe ich dann auch erstmal irgendwie nach Gefühl genäht, um dann ganz am Ende festzustellen, dass an der Schulter Knöpfe angebracht werden sollen. An diesem Punkt habe ich dann erst bemerkt, dass eine Schulternaht halb offen bleibt und mit Knöpfen geschlossen werden soll. Das war mir bis dahin überhaupt nicht aufgefallen. Leider erkennt man es auch nirgends auf den Bildern.

Da ich trotz mehrmaligem Lesen nicht verstanden habe, wie es richtig genäht werden soll, habe ich dann einfach improvisiert ;) Aufgrund des weiten Halsausschnitts wäre es aber wahrscheinlich auch ohne Knöpfe gegangen.

An sich gefällt mir das Ergebnis ganz gut, besonders wegen der Raffungen vorne und hinten. Allerdings finde ich es etwas zu kurz, beim Toben rutscht es schnell nach oben und ist eher wie eine Tunika. Daher würde ich es beim nächsten Mal etwas verlängern.


Link: Kiddikram
Schnitt: Kleid in Ballon-Optik von Burda
Stoff: Feincord "Eichhörnchen" von Stenzo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen